it:blender-01a:01

Zurück zur ÜbersichtNächste SeiteLetzte Seite

Hinweis Bitte beachte die Konventionen dieser Dokumentation.

Voraussetzungen Grundkenntnisse im Umgang mit einem Computer.

Werkzeuge Ein Computer, eine Maus mit drei Tasten und das kostenlose Programm Blender.

Ziel Einfache 3D-Objekte entwerfen.

Zielgruppe Anfänger von 10-100.

Blender ist ein Programm zur Visualisierung und Animation von 3D-Objekten. Blender ist kein CAD-Programm, trotzdem eignet es sich zur Konstruktion von beliebigen Objekten. tolaris know-how verwendet Blender zur Darstellung diverser bes.t-Projekte. Diese Dokumentation zeigt in und mit den einzelnen Projekten jeweils einen Teil der sehr umfangreichen Möglichkeiten, die Blender bietet.

Abkürzungen

  • lM = Klick auf die linke Maustaste
  • rM = Klick auf die rechte Maustate
  • mM = Klick auf die mittlere Maustaste
  • Mr↓ = Mausrad runter rollen (zum Nutzer hin)
  • Mr↑ = Mausrad hoch rollen (vom Nutzer weg)
  • Mb = Maus bewegen
  • Ħ = Bereich
  • Ħ IE: Bereich Info Editor
  • Ħ 3D: Bereich 3D View
  • Ħ Tl = Bereich Timeline
  • Ħ Ol = Bereich Outliner
  • Ħ PE = Bereich Properties Editor

Nach dem Start zeigt Blender den Startbildschirm mit einer Grafik und der Versionsnummer.

→BR0: Die Oberfläche nach dem Programmstart.

lM blendet die Grafik aus und zeigt die Oberfläche wie in →BR1a.

Bereiche

Die Oberfläche besteht aus 5 Bereichen (areas), die beim Start folgende Anordnung zeigt:

  1. Ħ 3D mittig links (→BR1b)
  2. Ħ IE oben (→BR1c)
  3. Ħ Tl unten (→BR1d)
  4. Ħ Ol oben rechts (→BR1e)
  5. Ħ PE unten rechts (→BR1e)

→BR1a: Ohne den Startbildschirm zeigt Blender die 5 Bereiche.

→BR1b: Ħ 3D zeigt automatisch die Tool Shelf genannte Auswahl am linken Rand.

Die Ħ 3D dient zur Erstellung und Darstellung von frei formbaren Objekten und beinhaltet bei jedem Start einen Würfel als Basisobjekt, mit dem Koordinatenkreuz und dem größeren Kreis im Koordinatenursprung auf der Position:

  • X = 0
  • Y = 0
  • Z = 0

X,Y und Z sind die Koordinaten im dreidimensionalen Raum. Der kleine Kreis in dem Koordinatenkreuz ist der 3D-Cursor auf identischer Position.

Der 3D-Cursor und der Mauszeiger (Cursor genannt) sind nicht identisch.

→BR1c: Ħ IE.

Die Ħ IE beinhaltet allgemeine Funktionen zur Verwaltung von Blender.

→BR1d: Ħ Tl.

Die Ħ Tl Timeline dient zur zeitlichen Steuerung der einzelnen Bilder einer Animation.

→BR1e: Ħ Ol.

Die Ħ Ol zeigt alle Elemente einer 3D-Szene hierarchisch geordnet.

→BR1f: Ħ PE.

Die Ħ PE verwaltet weitere Eigenschaften.

Hierarchie

Die Oberfläche ist in (max. 5) Bereiche (areas) unterteilt. Jeder Bereich enthält einen (austauschbaren) Editor. Jeder Editor ist in Regionen unterteilt, die noch mal in Regionen unterteilt sein können. Regionen sind:

  • das Hauptfenster (main region)
  • die Menüleiste (header)
  • eine oder mehrere Regionen mit einer Auswahl von Werkzeugen, Einstellungen oder Kommandos.

Koordinaten

Die Koordinaten der Objekte und des 3D-Cursors sind in der Properties genannten Auswahl (= Region) des Ħ 3D enthalten. Die Anzeige der Properties erfolgt wahlweise per Menübefehl oder per Tastatureingabe. Viele Befehle sind per Tastatur erreichbar und erlauben eine schnellere Bedienung. Voraussetzung ist, dass der Mauszeiger über dem Ħ liegt, auf die sich der Befehl bezieht: der Mauszeiger aktiviert jeweils den Ħ unsichtbar.

»Ħ 3D - [N]«

Ħ 3D zeigt am rechten Rand eine Region mit einer Auswahl von Eigenschaften (Properties).

»Ħ 3D - [N]« bedeutet hier: Positioniere den Mauszeiger über der Ħ 3D und drücke [N]. Häufig folgt der Region eine weitere Angabe, z.B. ein Feld in der Region. Dann bezeichnet der Befehl eine Befehlshierachie, oder anders ausgedrückt eine Ortsangabe.

Die Koordianten des jeweils selektierten Objektes – hier des Würfels – zeigt →BR2.

Terminolgie

Blender ist nur in Englisch verfügbar. tolaris know-how bezeichnet in dieser Dokumentation Menübefehle und Eigennamen in Englisch, bevorzugt im laufenden Text die deutsche Sprache.

DeutschEnglisch
Bereicharea
Regionregion
Menüleisteheader
Editoreditor
Raumpunktvertex
Flächeface
Kanteedge
Gittermesh
→BR2: Koordinaten des Würfels.

Bewege den Rollbalken der Properties ganz nach unten.

Die Koordianten des 3D-Cursors zeigt →BR3.

→BR3: Koordinaten des 3D-Cursors.

Handwerk

Blender ist für die paralle Bedienung von Tastatur und Maus ausgelegt. Mit dem Mauszeiger über dem Ħ 3D bewirkt [T] ein schnelles Ein- und Ausblenden der Tool Shelf, ebenso [N] für die Properties. Das erfordert Handarbeit, schafft jedoch schnell mehr Platz oder einen schnellen Zugriff auf Informationen.

Zurück zur ÜbersichtNächste SeiteLetzte Seite

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • it/blender-01a/01.txt
  • Zuletzt geändert: 2019/04/03 15:07
  • (Externe Bearbeitung)