Rock/Blues 2

Hinweis Bitte beachte die musikalischen Konventionen dieser Dokumentation.

Voraussetzungen

  1. MuseScore ist installiert.
  2. Du hast die Seite „Mit Beispielen lernen“ gelesen.

Zielgruppe Anfänger von 10-100.

Zugang Das Ausführen der Links in das Musik: Lexikon erfordert einen kostenpflichtigen Zugang, siehe im WebShop bei tolaris.de | Musik: Lexikon. Der Zugang ist das Rückgrat der Musiktheorie.

Hinweis Bitte beachte die Versionshinweise von MuseScore.


Rock oder Blues

Dieser Rock-/Blues 2 ist wie Rock-/Blues 1 in E-Dur notiert und wird mit den Fingern oder dem Plektrum gespielt, auf einer akustischen oder elektrischen Gitarre. Viele Musikstücke sind in E-Dur oder A-Dur notiert, weil die beiden leeren Saiten den Grundton angeben – und deswegen einfacher zu spielen sind als Musikstücke in anderen Tonarten.

Rock-/Blues 2 verwendet Vorschlagsnoten. Z.B. im ersten Takt in ❑Blues 2 und ❑Rock 2 als kleinere grüne Note auf der A-Saite im 4. Bund der Tabulatur – ohne weitere Angabe, wie die Vorschlagsnote zu spielen ist. Die Töne c♯ und d einzeln zu spielen ist eine Möglichkeit, die dem Notenbild entspricht. In der Praxis wirst du das je nach Tempo kaum schaffen, statt dessen bleibt die Möglichkeit als Hammer-on oder als Slide. Du hast hier die freie Wahl der künstlerischen Interpretation.

In der folgenden Triole ist der Hammer-on-Effekt mit einem H auf der E-Saite im 3. Bund der Tabulatur gewollt. Die Töne g und g♯ entsprechen der kleinen und der großen Terz und zeigen ein typisches Merkmal im Blues, aber auch im Rock: das Spielen mit und zwischen Dur und Moll. Also der Verwendung einer Blue Note.

Dieses Schema aus Vorschlagsnoten und Hammer-on-Effekten wiederholt sich in den anderen Takten.

Ein weiteres typisches Merkmal im Blues und im Rock sind die Power-Chords, die diesen Rock/Blues prägen. Damit eignet sich das Musikstück gut zum Üben für das Spiel mit dem Plektrum. Die beiden richtigen Saiten zu erwischen ist nicht schwer. Die anderen nicht zu erwischen dagegen schon. Wenn es trotzdem passiert, macht ein Fehlgriff musikalisch nichts kaputt. Die gespielte offene D-Saite und die offene G-Saite passen mit dem d als kleine Septime und dem g als kleine Terz jeweils als Blue Note.

Mit dem Plektrum werden die Saiten nur mit einem Abstrich gespielt.

Blues 2

Audiodatei aus MuseScore exportiert mit dem Klang der Nylon String Guitar.

Rock/Blues 2

Blues 2: Hier mit dem Shuffle notiert.

Rock 2

Audiodatei aus MuseScore exportiert mit dem Klang der Distortion Guitar.

Rock/Blues 2

Rock 2: Hier ohne Shuffle notiert.

Kaufen
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • Zuletzt geändert: 2020/02/21 16:09
  • von wh